5te element

30. Juni 2021

VAB meets SHK-Handwerk

„Das VAB der Claude-Dornier-Schule in Friedrichshafen bietet ein neues berufliches Profil an.
Seit Anfang dieses Schuljahres bietet die Schulart Vorqualifizierungsjahr Arbeit-Beruf (VAB) der gewerblichen beruflichen Schule ein weiteres Berufs-Profilfach zum praktischen Kennenlernen an – es handelt sich um den Berufszweig SanitĂ€r-Heizung-Klima (SHK).
Trotz der EinschrĂ€nkungen durch die Corona-Pandemie konnten die SchĂŒler*innen beachtliche Projekte bearbeiten und fertigstellen, die das Ziel haben, den SchĂŒler*innen handwerkliche FĂ€higkeiten abzuverlangen bzw. zu lehren, die in diesem Berufsfeld in der Grundbildung zur Anwendung kommen. So wurden Kupferrohre so miteinander fachmĂ€nnisch verlötet, dass ein KerzenstĂ€nder zur Weihnachtszeit fertiggestellt werden konnte. Bei dem Nachfolgeprojekt wurden Bleche so zugeschnitten, umgeformt und schließlich passgenau ausgerichtet und verbunden, dass jeder SchĂŒler*in einen amerikanischen Briefkasten herstellte. Eine Blech-Rose aus Kupferblech herzustellen, war eine weitere Übung, die hier insbesondere die Feinmotorik der SchĂŒler*innen herausforderte.
Das neue Berufsfeld wurde fĂŒr das laufende Schuljahr vom Abteilungsleiter Ralf Swysen geplant und umgesetzt, um zu helfen, dem stĂ€ndigen FachkrĂ€ftemangel in diesem systemrelevanten Handwerksberuf entgegenzuwirken.

So lernen die SchĂŒler*innen wĂ€hrend der einjĂ€hrigen Berufsvorbildung einige der beruflichen Inhalte des ersten Ausbildungsjahres mit 4 Stunden in der Woche. Ferner haben die SchĂŒler*innen dann die Chance, zwei mal zwei Wochen ein Praktikum in einer der SHK-Firmen zu machen.

Der Innungsobermeister Alfred Keller, der eigens zur WertschĂ€tzung dieses ins Leben gerufenen beruflichen Profils in die Schule kam, lobte das Engagement von der Technischen Oberlehrerin Heike Sommer und zollte seinen Respekt ob der vielen UnterrichtsausfĂ€lle in diesem Schuljahr, solch professionelle Arbeiten fertiggestellt zu haben. Er verwies die SchĂŒler*innen auf die 35 der insgesamt 80 SHK-Betriebe, die in seinem Innungsbezirk angesiedelt seien und ausbilden wĂŒrden. Er ermutigte die VAB-SchĂŒler*innen ihre Bewerbung fĂŒr ein weiteres Praktikum oder einer Ausbildungsstelle dort abzugeben, denn sie hĂ€tten den ĂŒbrigen Bewerben durch ihre hier im VAB erworbenen Kenntnisse und FĂ€higkeiten einiges voraus. An den Abteilungsleiter Ralf Swysen richtete er seinen Wunsch, dieses Berufsfeld an der Claude-Dornier-Schule möglichst beizubehalten. Es sei wegweisend und einzigartig im Bodenseekreis, Kreis Konstanz und Kreis Ravenburg.“

#5teelememt#VAB#claudedornierschule#SHK#Friedrichshafen#Beruf#Profil#Schule#Berufszweig#Corona#handwerklichefÀhigkeiten#lustaufhandwerk#FachkrÀftemangel#Blech#Rose#SchwÀbischeZeitungonline